Gesellschaft für Popularmusikforschung e.V.
     

Home

GfPM
Satzung

English Information

Jubiläumsbroschüre


Info-Archiv
Publikationen
Lehrveranstaltungen
MA-Studiengänge
GfPM-Workshops
Archiv der GfPM-Tagungen
Links

Kontakt &Impressum
  Datenschutzerklärung

Unser Online-Magazin:
SAMPLES
www.gfpm-samples.de
 

Publikationen deR GFPM
 

Beiträge zur Popularmusikforschung Bd. 1-46

Seit 1986 gibt die GfPM (bis 2013: ASPM) die Reihe Beiträge zur Popularmusikforschung heraus, die damit zu den ältesten regelmäßig erscheinenden Publikationen gehören, die ausschließlich der Erforschung der populären Musik gewidmet sind. Die Beiträge enthalten Aufsätze, die einem Schwerpunktthema gewidmet sind. Im Wesentlichen fassen sie die Ergebnisse der Jahres- und Arbeitstagungen zusammen. Herausgegeben werden die Bände gemeinsam von einem gewählten Mitglied (seit 2017: Ralf von Appen) und den Organisator*innen der jeweiligen Tagungen. Frühere Herausgeber waren Helmut Rösing (bis 2000), Thomas Phleps (1998-2017) und Dietrich Helms (2003-2015).
Die Arbeiten der Beiträge werden seit 2008 in einem anonymen peer review-Verfahren ausgewählt.
Bis 2002 sind die Beiträge im CODA-Verlag erschienen. Seit 2003 werden die Beiträge vom Transcript-Verlag (Bielefeld) verlegt. Titel, die nicht mehr im Buchhandel zu beziehen sind, finden sich in unserem Online-Archiv. Der Bezug der Beiträge ist für jedes Mitglied der GfPM kostenlos.
 

Inhalt der Bände 1-46
>>HIER (Bd. 1-44 Volltext im Online-Archiv)

Informationen zu den Bänden:
https://www.transcript-verlag.de/reihen/musikwissenschaft/beitraege-zur-popularmusikforschung/?f=12320
 

Online-Zeitschrift Samples

Die Zeitschrift "Samples" ist die Onlinepublikation der GfPM. In ihr werden vorwiegend Aufsätze, Kongressberichte und Kommentare veröffentlicht. Die Samples haben hat keinen thematischen Schwerpunkt, sie decken die Popularmusikforschung in ihrer ganzen Breite ab. In Samples werden die freien Beiträge der Arbeitstagungen der GfPM publiziert. Sie stehen jedoch unabhängig von diesen Tagungen allen Mitgliedern und Nicht-Mitgliedern für die Publikation qualitätsvoller Texte offen.
Die Samples wurden 2002 von Thomas Phleps und Dietrich Helms begründet und werden aktuell von Katharina Alexi, Eva Krisper und Eva Schuck herausgegeben. Sie werden - wie gedruckte Zeitschriften - in den entsprechenden Bibliothekskatalogen (z.B. ZDB) aufgeführt und in internationalen Bibliographien (z.B. rilm, BMS) geführt.

>>www.gfpm-samples.de
 

texte zur populären musik Bd. 1-10

Unter dem Titel "texte zur populären musik" erscheinen wissenschaftlich anspruchsvolle Monographien und herausragende Dissertationen sowie Berichte von Tagungen, die keine Jahres- oder Arbeitstagung der GfPM waren. Gegründet und bis 2017 intensiv betreut wurde die Reihe von Mechthild v. Schoenebeck und Winfried Pape. Seit 2017 wird die Reihe von Dietrich Helms herausgegeben.
Die Reihe dokumentiert vorwiegend die Arbeit von Mitgliedern der GfPM. Herausragende Arbeiten von Nichtmitgliedern werden jedoch gern geprüft. Die "texte" sind aus den "Schriften zur Popularmusikforschung" und dem "Forum Jazz/Rock/Pop" hervorgegangen.

Informationen zu den vorliegenden Bänden:
>>https://www.transcript-verlag.de/reihen/musikwissenschaft/texte-zur-populaeren-musik/?f=12320

Band 1: Pop Sounds. Klangtexturen in der populären Musik. Basics - Stories - Tracks, hg. v. Thomas Phleps und Ralf von Appen
>>im Volltext online
 

Band 5: Die Fabrikation globaler Vielfalt. Struktur und Logik der transnationalen Popmusikindustrie (Gebesmair 2008), hg. v. Winfried Pape und Mechthild von Schoenebeck
>>im Volltext online

Schriften zur Popularmusikforschung Bd. 1-5 (nicht fortgeführt)

>> Informationen zu Bd. 1-5
 

Forum Jazz/Rock/Pop Bd. 1-7 (nicht fortgeführt)

>>Informationen zu Bd. 1-7